Ihr Expertenmagazin rund um Digital Signage

„Digitale Formate sind ein entscheidender Erlebnis-Faktor“

Share
Interview mit Philipp Hennig, vom VIDERO Partner wedo sales GmbH

VIDERO: Herr Hennig, vielen Dank, dass Sie sich für ein kurzes Interview Zeit nehmen. Wir möchten hier im Webmagazin immer auch gern unsere Partner vorstellen und wir freuen uns, dass Sie mit der wedo sales GmbH neuer Partner für die VIDERO AG geworden sind. Erzählen Sie uns doch bitte ein bisschen über sich.

Hennig: Sehr gern und auch von meiner Seite aus vielen Dank, dass ich uns hier vorstellen darf. Ich bin Geschäftsführer des Unternehmens. Die wedo sales hat sich in diesem Jahr gegründet aus einem anderen Unternehmenskonstrukt heraus, der pentherformes group, die bereits seit mehr als 25 Jahren im Bereich Visual Merchandising aktiv ist, also ein Spezialist für alles was Dekorationen und visuelles Marketing angeht. Hauptprodukt waren hier Schaufensterfiguren, die wir für weltweit aktive Markenunternehmen entworfen und produziert haben.

VIDERO: Dann waren Sie ja bereits sehr erfolgreich unterwegs, warum dann eine Ausgründung einer neuen Firma?

Hennig: Weil wir seit Jahren bereits intensiv das Thema digitaler Wandel auch bei unseren Kunden miterlebt und festgestellt haben, dass wir mit unseren Erfahrungen aus dem visuellen Marketing sehr viel Know-how bieten können, um auch digitales Marketing erfolgreich zu machen. Wir wollen mit der wedo sales die Emotionen, die wir auch bereits im analogen Marketing erzeugt haben, um die neuen und phantastischen Möglichkeiten der digitalen Welt erweitern und verstärken, für ein wirklich emotionales Einkaufserlebnis auf jeder Fläche. Wir verstehen uns also als Plattform für die Emotionalisierung des Handels, auch mit Hilfe von Digital Signage.

VIDERO: Wie schätzen Sie da den Bedarf ein?

Hennig: Egal auf welchen Kongress Sie gehen oder welche Fachzeitschrift Sie aufschlagen, alle reden nur davon, wie es gelingen kann, die Menschen wieder in die Läden zu bekommen. Und Retail hat hier aus meiner Sicht auch zukünftig eine große Bedeutung. Schauen Sie nur darauf, dass inzwischen auch Onlinemarken wie Amazon als Teil der Markenstrategie auch auf Retail setzen. Digitale Formate sind ein entscheidender Erlebnis-Faktor.

VIDERO: Was bedeutet das?

Hennig: Es genügt eben nicht einen Bildschirm an die Wand zu schrauben und irgendetwas zu zeigen oder die Menschen mit Inhalten zu bombardieren. Ein gutes Konzept holt den Kunden dort ab, wo er Bedürfnisse für Information, Service oder Unterhaltung hat und ergänzt den Verkaufsprozess optimal ohne ihn zu überlagern.

VIDERO: Wie helfen Sie dabei, das zu erreichen?

Hennig: Wir arbeiten mit drei Komponenten. Der Kunde kann uns voll buchen, das heißt wir kümmern uns um die Hardware, das Content Management und wir designen und kreieren auch die Inhalte. Aber er kann auch nur einzelne Komponenten buchen. Dann beraten wir eben beispielsweise nur zum Thema Content Management. Da besteht ja auch der Link zu VIDERO.

VIDERO: Warum haben Sie sich für VIDERO als Partner entschieden?

Henning: Wir haben von VIDERO durch unseren Hardwarepartner Basys erfahren, der ja bereits auch sehr erfolgreich mit VIDERO arbeitet. Deshalb haben wir uns getroffen und schnell festgestellt, dass wir hier viele gemeinsame Ansatzpunkte haben. Uns haben hier auch ganz klar die herausragenden Referenzen und die langjährige Erfahrung beeindruckt und überzeugt.

VIDERO: Wie schätzen Sie die Plattform in der täglichen Arbeit selbst ein?

Hennig: Die Plattform ist aus unserer Sicht einfach top. Für mich ist VIDERO eine der intuitivsten aber auch die stabilste Lösung am Markt, die uns wirklich begeistert.

VIDERO: In welchen Kernbranchen sind Sie unterwegs?

Hennig: Unsere Kernbranchen sind der gesamte Fashionbereich inklusive Schuhe und Accessoires. Hier haben wir einfach exzellente Kontakte und konnten hier auch bereits erste spannende Projekt realisieren, auch wenn ich die aktuell leider noch nicht nennen darf. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir da bald mehr zeigen und verraten dürfen.

VIDERO: Was sind die nächsten Schritte?

Hennig: Wir planen momentan sehr intensiv die gemeinsame Akquise und freuen uns die Fashionwelt mit neuen Innovationen und einem bewährten Content Management zu rocken.